Kolloquium der Gesellschaft für antike Philosophie (Sarrebrucken, 8 jan)‏

Die Gesellschaft für antike Philosophie und das Philosophische Institut der Universität des Saarlandes laden ein zum 10. Kolloquium zur antiken Philosophie der GANPH am Sa, 8. Januar 2011

9:00 Ulrich Nortmann, Niko Strobach (Saarbrücken): Begrüßung

9:15 Laura Gemelli Marciano (Zürich): Die sogenannten Vorsokratiker und der Orient: Allgemeine Fragen und Textinterpretationen

10:15 Johannes Hübner (Halle): Zum Problem der Philosophenherrschaft in Platons Politeia

11:15 Kaffeepause

11:30 Marko Malink (Berlin): Aristoteles über Schlüsse und Trugschlüsse

12:30 Mittagessen

14:15 Thomas Benatouil (Nancy): Theoria in Epictetus and Marcus Aurelius

15:15 Alexandrine Schniewind (Lausanne): Plotins Glücksdefinition: Untersuchung seiner Implementierungsstrategien

16:15 Kaffeepause

16:30 Friedemann Drews (Rostock): Immediate are the Acts of God, more swift than time or motion. Die literarische Adaption der augustinischen Vorsehungs- und Willenstheorie in John Miltons Paradise Lost

17:30 Thomas Buchheim: Schlusswort

Veranstaltungsort: vhs-Zentrum Saarbrücken, Raum 3, Schlossplatz 15a, 66119 Saarbrücken
Organisation: Prof. Dr. Niko Strobach, Universität des Saarlandes, niko.strobach@mx.uni-saarland.de


Vous aimerez aussi...

Laisser un commentaire

Votre adresse de messagerie ne sera pas publiée. Les champs obligatoires sont indiqués avec *